previous arrow
next arrow
Slider

Umbau für einen besseren Grundriss

Der Umbau ist die kleinere Schwester des Ausbaus: Oft sind hier schon die richtigen Wandstärken vorhanden, auch die Anschlüsse für die Zuleitungen und Ableitungen liegen schon. Nur passen die Grundrisse oder die Raumanordnung nicht mehr zu den Bedürfnissen der Bewohner. Bei der Planung muss man besonders fit sein. Gerade im Umgang mit den gern geäußerten Extrawünschen. Damit man am Ende möglichst nicht mehr Arbeit und Kosten hat, als anfangs geplant wurden.

Für einen guten Umbau braucht es viele unterschiedliche Handwerker, deren Einsatz aufeinander abgestimmt sein muss. Insofern ist auch eine gute Bauleitung wichtig, damit alles so gelingt, wie man es sich das vorgestellt hat.

Entdecken Sie jetzt mehr Infos:

7 gute Gründe für einen Umbau | Unsere Umbau-Beispiele | Kostenlose Umbau-Beratung

7 gute Gründe für einen Umbau

Hier kommen einige gute Gründe für einen Umbau:

Wenige Menschen verlieren sich auf zu großen Flächen

In den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts waren riesige Wohnzimmer gefragt, auf deren Grundfläche man heute zwei Studentenwohnungen bauen würde. Dazu noch eine Kaminecke (gern zwei Stufen tiefer), ein gewaltiges Esszimmer, eine riesige Küche mit zweitem Essplatz für jeden Tag, große offene Galerien im Obergeschoss. Oder gar ein Schwimmbad im Anbau oder Souterrain. Ist so ein Haus voller Menschen, macht es vielen Freude. Sind nur wenige da, stören sie sich zuweilen gegenseitig. Und allein mag man in solch einem Haus gar nicht mehr sein. Was auch daran liegt, dass ein Liter Heizöl heute locker das Zehnfache von dem kostet, was dafür in den 80ern aufgerufen wurde.

Mehr Gemütlichkeit durch kleinere Räume

Giga-Wohnzimmer kann man oft ganz einfach teilen. Durch eine feste Wand. Oder auch eine mobile Wand, die sich jederzeit wieder öffnen lässt. So bekommt man mehrere Räume, in denen jeder genau das machen kann, was er möchte, ohne den anderen zu stören. Zum Beispiel fernsehen. Oder lesen. Handarbeiten? Im Internet surfen? Oder, oder, oder.

Mehr Komfort in einem neuen Bad

Wenn man genau hinschaut, sehen manche Bäder schon nach drei oder vier Jahrzehnten alt aus. Und das nicht nur, weil Fliesen gerade nicht in lila, sonnengelb oder bleu gefragt sind. Auch Sanitärobjekte, Armaturen, das Licht und die Badmöbel haben sich sehr verändert. So ist eine bodentiefe, deutlich größere Regendusche heute vielen selbstverständlich, ebenso zwei Waschbecken. Oder eine Luxuswanne. Kluge Baumeister achten beim Umbau auf Barrierearmut in jeglicher Hinsicht, auf warme Fußböden und auch eine feuchtegesteuerte Abluftanlage.

Mehr Harmonie durch getrennte Schlafräume

Laien streiten noch, ob getrennte Betten Ehen retten oder Scheidungsgrund sind. Wer sich einmal auf das Experiment einlässt, jedem genau die individuell richtigen Schlafbedingungen zu bieten, wird den Luxus zweier Schafräume lieben. Denn der eine Partner geht früher, der andere später zu Bett. Der eine hat es gerne kuschelig warm, der zweite braucht das Fenster auch wintertags sperrangelweit offen. Von unterschiedlich hohen Lärmpegeln in der Nacht könnte man auch noch ein Lied singen, muss man aber nicht. Wer es nicht will, mag es lassen. Wer es wagt, wird danach öfter besser schlafen. Außerdem verbieten getrennte Schlafräume nicht, dass man die Betten dann und wann auch mal gemeinsam nutzt.

Die beste Küche der Welt

Die ganz Mutigen tauschen einfach die Räume von Küche und Wohnzimmer: Denn gerade eine echte Luxus-Küche steht bei den meisten Menschen im besten Alter ganz oben an. Als die Kinder noch klein waren, konnte man sich eine solche Küche nicht leisten. Das meiste von dem, was heute eine sensationelle Küche ausmacht, gab es auch noch gar nicht zu kaufen. Wie den Dampfgarer, die integrierte Kaffeemaschine oder das Teppanyaki-Kochfeld. Die Kücheninsel oder den kleiderschrankgroßen zweitürigen Kühlschrank kannte man zumindest schon aus amerikanischen Familienserien. Das alles kann man heute in sehr großen Räumen bauen. Im Optimalfall bleibt auch noch Platz für den Weinkühler, den Dry Aged Beef-Reifeschrank oder die von Oma geliebte, außenluftgekühlte Speisekammer.

Einfach wieder mehr Platz zum Leben

Ein weiterer wichtiger Grund, im Rahmen eines Umbaus den Grundriss von Haus oder Wohnung zu ändern, sind fehlende Stauräume für alle die Dinge, die das Leben liebenswert machen. Schuhschränke, Schränke für luftige Sommer-Dresses und dicke Winterkleidung, aber auch Abstellräume für Sportgeräte und Hobbies stehen nicht länger im Weg, sondern werden beim nächsten Umbau einfach in die Wände zwischen den Räumen integriert. Einbauschränke richten den Blick wieder auf Wände und Fußböden, lassen Licht auf Wänden und Decken besser wirken.

Raum für die guten Geister von morgen

Wer ganz weit in die Zukunft schaut, mag sich heute schon vorstellen, wie sein Leben in 20, 30 oder 40 Jahren aussehen kann. Da die meisten Menschen in den eigenen vier Wänden alt werden wollen, macht es jetzt schon Sinn, zum Beispiel nicht mehr genutzte Kinderzimmer in ein Gäste-Appartement umzubauen, das später künftigen Pflegekräften als Wohnung dienen kann. Bis dahin freut sich vielleicht der Besuch über etwas mehr Luxus. Oder ein junger Mensch, der in der Stadt zwar Arbeit, aber noch keine Wohnung gefunden hat.

Unsere Umbau-Beispiele

Damit Sie die Fotos und Infos besser einordnen können, haben wir unsere Referenzen gruppiert: Einen Stern tragen die preiswert realisierten Projekte mit geringer Leistungstiefe, auch zum Beispiel jene, bei der wir Vorarbeit für Heimwerker geliefert haben. Projekte, die wir mit zwei Sternen markiert haben, entsprechen dem aktuellen Standard, wie er zum Beispiel von Vermietern umgesetzt wird. Alles Wichtige ist darunter. Jene Projekte, die uns drei Stern wert waren, laufen bei uns unter High End. Sie beinhalten die maximale Wunscherfüllung sowie eine beeindruckende Gestaltung und Möblierung nach dem Geschmack unserer Kunden. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir nicht zu jeder Referenz ein Foto anbieten können - nicht jeder mag sich ins Schlafzimmer blicken lassen.

3 Konzepte

Aber Rundum-Betreuung auf gleich hohem Niveau.

Junges Wohnen

Standard

High End

Sie interessieren sich für einen Umbau?
Nutzen Sie unsere kostenlose Umbau-Beratung.

* Pflichtfelder